Neuigkeiten im Gefahrguttransport Luftfracht.

 

Die NfL 2/2016 beinhaltet die Schulungsverordnung, anhand der alle am Transport beteiligten Personen gemäß der IATA-DGR (der Gefahrgutvorschriften der IATA) und der vorgegebenen Inhalte geschult werden müssen.

Die Personalkategorien 1 bis 12 umfassen alle Tätigkeiten und beginnen beim versendenden Unternehmen (Personalkategorie 1 - Versender inkl. Dokumentation und Personalkategorie 2 - Verpacker ohne Dokumentation).

Die NfL 2/2016 schreibt vor, dass die jeweiligen beteiligten Personenkreise getrennt geschult werden müssen, da die Ausrichtungen der Schulungen unterschiedlich sind und alle Zielbereiche beinhalten.

So müssen Versender/Verpacker die Vorgaben für die Innenverpackungen, die Mengen in den Innenverpackungen und die passenden Außenverpackungen genauer beleuchten. Wohingegen die Frachtabfertiger, die PK 6, das Gefahrgut ordnungsgemäß in Empfang nehmen muss, aber nur das prüfen kann, was offensichtlich ist. Letzterer Personalkreis hat eine andere Ausrichtung mit anderen Schwerpunken als die der Versender (versendenden Unternehmen).

Die Schulungsdauer für Versender ist mit 4 Tagen bei der Grundschulung festgelegt, insofern alle 9 Gefahrenklassen zum Versand kommen. Sollten Gefahrenklassen entfallen, kann die Schulungsdauer verkürzt werden, was dann auf dem Schulungszertifikat ersichtlich ist.

Im Anschluss an jede Schulung im Luftfracht-Gefahrgutbereich steht eine Prüfung an, die ab 80 % als bestanden gilt. Die Zertifikatslaufzeit beträgt 24 Monate.

 

Lithium-Batterien sind ein Spezialthema

Neueste Mitteilung der IATA

Lithium Ion Battery Shipments der US Firma Braille Battery, Inc., sind nicht gemäß der Vorgaben hergestellt. Klare Aussage der ICAO hierzu ist.

The FAA has issued an emergency order to restrict and prohibit Braille Battery, Inc. of Sarasota, Fla., from offering to transport by air any lithium ion battery not in compliance with the ICAO Technical Instructions.

Bitte vergewissern Sie sich, dass die bei Ihnen genutzten Lithiumbatterien nicht von Fa. Braille hergestellt wurden, wenn Sie Geräte per Luftfracht versenden möchten.

Weitere Informationen stellen wir Ihnen gerne nach Anfrage utner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.